Rückblick: 13. ICT-Cluster vom 3.2.2014

Thema „Produktmanagement als Erfolgsgarant für ICT-Unternehmen“

Zunächst einmal vielen Dank, dass Sie so zahlreich erschienen sind und auch den 13. ICT-Cluster so erfolgreich gemacht haben.

Danke auch an unsere Gastredner, die es uns immer wieder aufs Neue ermöglichen, Einblick in gelebte Prozesse in den jeweiligen Unternehmen zu bekommen. Nur so erhalten auch Sie neue Anregungen und Eindrücke.

Unsere Gastredner präsentierten folgende Themen:

  • Michael Berger, DocuWare zum Thema: „Herausforderungen, Erfahrungen und Lösungen.“
  • Stefan Famulla, K+H Software zum Thema: „Der Markt als Impulsgeber für das Produktmanagement.“
  • Matthias Rohwedder, Step Ahead zum Thema: „Produktmanagement im Zwiespalt zwischen Projekt und Produkt.“

Auch dieses Mal zündeten die Fachvorträge und viele Diskussionen führten zu einem intensiven Erfahrungsaustausch.

Sie können sich bereits den 26.05. im Kalender vormerken, denn dann wird der
14. ICT-Cluster zum Thema: „Story Telling“ stattfinden. Die Einladung folgt bald.

Wir freuen uns jetzt schon Sie alle wiederzusehen und neue Teilnehmer begrüßen zu können!

Frühlingshafte Grüße vom Germeringer See wünscht

Wolfgang Reichenbach
Vorstand Step Ahead AG

Berufsinformationsabend aller Germeringer Schulen

-> Broschüre für Aussteller

Im Oktober 2014 führen die Realschule Unterpfaffenhofen, das Carl-Spitzweg-Gymnasium, das Max-Born-Gymnasium, die Kerschensteiner und die Wittelsbacher Mittelschulen erstmals gemeinsam einen Berufsinformationsabend durch. Bisher gab es drei getrennte Veranstaltungen, jeweils mit Vorträgen und einer kleinen Berufsmesse, auf der sich Unternehmen und Hochschulen präsentierten. Auf Initiative des Germeringer Arbeitskreises Schule-Wirtschaft, in dem sich Schulvertreter, Stadtverwaltung und Gewerbeverband zweimal jährlich treffen, wurden diese Angebote nun auf einen Termin am 9. Oktober zusammengelegt. Von 17 bis 21 Uhr werden sich rund 70 Unternehmen, Institutionen und Hochschulen auf der Berufsmesse präsentieren. Gleichzeitig finden zahlreiche Vorträge statt, von der richtigen Bewerbung über die unterschiedlichen Ausbildungswege, Berufssparten bis hin zu Unternehmerstories. Die Veranstaltung ist für ausgewählte Jahrgangsstufen verpflichtend, wodurch über 1000 Schüler das Angebot nutzen werden, sich über ihren künftigen Bildungs- und Berufsweg zu informieren. Die Berufsmesse findet in den Aulen des Carl-Spitzweg-Gymnasiums und der Realschule sowie in der Turnhalle der Realschule statt. Die drei Ausstellungsbereiche sind um einen Platz gruppiert, damit sind kurze Wege garantiert. Die Vorträge finden in Klassenzimmern statt, die an die Ausstellung angrenzen.

Für Unternehmen, die Fachkräftenachwuchs suchen, ist ein zentraler Berufsinformationsabend sehr praktisch, da sie nur einmal auftreten müssen. Dadurch können sich auch kleinere Germeringer Betriebe, z.B. Handwerker, Ärzte, Einzelhändler, Steuerberater und soziale Einrichtungen mit vertretbarem Aufwand präsentieren.

Verantwortlich für Organisation und Durchführung sind die Elternbeiräte Dagmar Pfann (Realschule) und Ulrike Lutz (Carl-Spitzweg-Gymnasium). Der Gewerbeverband wird das Programmheft mit Ausstellungsplan, Ausstellerverzeichnis und Vortragsprogramm drucken. Es wird bereits zum Beginn des nächsten Schuljahres an alle Schüler verteilt, damit diese sich frühzeitig orientieren können. Die Beteiligung an der Ausstellung und am Vortragsprogramm ist für alle Betriebe kostenlos. Anmeldung sollte schnellstmöglich erfolgen, da die Plätze begrenzt sind. 

 

 

 

Teilnehmer Arbeitskreis Schule-Wirtschaft am 17. März. V.l.n.r.: Ingrid Fütterer (Gewerbeverband), Silvia Driendl (Eugen-Papst-Schule), Petra Tech (Stadt Germering), Jürgen Biffar (Gewerbeverband), Christina Wenzel (Carl-Spitzweg-Gymnasium), Ulrike Lutz (Elternbeirätin Carl-Spitzweg-Gymnasium), Thorsten Lange (Gewerbeverband), Dagmar Pfann (Elternbeirätin Realschule), Hans Schmid (IHK Gremium FFB), Claudia Wagenführer (Konrektorin Kerschensteiner Mittelschule), Georg Gebhard (Schulleiter Carl-Spitzweg-Gymnasium), Gabriele Glaeser (Wittelsbacher Mittelschule), Ruth Hellmann (Schulleiterin Wittelsbacher Mittelschule), Siegfried Marwitz (Realschule Unterpfaffenhofen)

Parteien und Kandidaten zur lokalen Wirtschaftspolitik

Parteien und Kandidaten zur lokalen Wirtschaftspolitik (Cover)Wir haben wieder eine Broschüre zusammengestellt, in der die Parteien ihre Ziele für die Wirtschaft Germerings darstellen und in der wir alle Germeringer Unternehmerinnen, Unternehmer und Selbständige vorstellen, die für den Stadtrat kandidieren. Die elektronische Version finden Sie hier. Bitte holen Sie sich ein paar Exemplare in der Buchhandlung Lesezeichen (gegenüber Stadthalle) ab und überreichen Sie sie auch an Mitarbeiter und Bekannte. Je mehr von uns im Stadtrat vertreten sind, umso mehr fördern wir das Verständnis für unsere Bedürfnisse. Unser Vorstandsmitglied Nicole Kornath wird die Brüschere in den nächsten Tagen auch an Einzelhändler zur Auslage verteilen. Bitte unterstützen Sie sie.

GerSF nimmt weiter Fahrt auf….! Nächste Termine für Meet&Eat

Das Germering Netzwerk für Selbständige und Freiberufler
nimmt weiter Fahrt auf …
  
Die  Veranstaltungsserie Meet & Eat für die Selbständigen und Freiberufler
ist ein voller Erfolg, wie die von Mal zu mal wachsenden Teilnehmerzahlen zeigen..
 
Für 2014 bereits festgelegt sind die
folgenden 4 Termine:
 
24.02.2014
19.05.2014
23.09.2014
24.11.2014
 
Jeweils um 12.30 Uhr im Restaurant Mythos
(Hotel Mayer)
 

20131127_124955

 
 
 
 
 
FLYER DOWNLOADEN HIER:         GWG Meet&Eat Flyer (2014) 
 
 
Nutzen auch Sie diese Gelegenheit zum Netzwerken, verbinden Sie das Schöne mit dem Nützlichen.
Einfach kommen! Am besten gleich am 24. Februar!

13.ICT-Cluster Treffen

Liebe ICT-Cluster Teilnehmer,

endlich ist es wieder soweit!

Am 03.02.2014 um 16 Uhr laden wir wieder herzlich ein zum 13.ICT-Cluster Treffen!

Wo? Bei der DocuWare GmbH, Theresa-Giese-Platz 2, im Hauptgebäude
Thema?Produktmanagement als Erfolgsgarant für ICT-Unternehmen

Worüber wir uns gerne mit Ihnen austauschen und diskutieren möchten?

1.  Produktmanagement im Zwiespalt zwischen Projekt und Produkt:
Schneller Umsatz versus Nachhaltigkeit. Wer kennt das nicht? „Ich bekomme den Deal nur, wenn wir diese oder jene Zusage eines Features treffen“. Was tun?

2. Markt und Markteinflüsse auf das Produktmanagement/Produktstrategie:
Was wird „on the long run“ benötigt, weil man sonst „out“ ist. Wie filtert man aus einem teilweise hyperaktiven ICT-Markt die Trends heraus, aus denen wirklich Themen von morgen werden?

Dazu liefern uns unsere diesmaligen Gastredner wertvolle Beiträge:

Michael Berger, DocuWare: „Herausforderungen, Erfahrungen und Lösungen.“
Stefan Famulla, K+H Software: „Der Markt als Impulsgeber für das Produktmanagement.“
Matthias Rohwedder, Step Ahead: „Produktmanagement im Zwiespalt zwischen Projekt und Produkt.“

Nehmen Sie teil, diskutieren Sie mit und lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben!
Nur eine bunte Mischung aus neugierigen und interessierten Germeringern IT-Unternehmen, Freiberuflern und Selbständigen können ein wertvolles Treffen gestalten.

Mein Dank gilt vorab schon einmal der DocuWare für die Ausrichtung des 13. ICT-Cluster Treffen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 03.02.2013 unter wolfgang.reichenbach@stepahead.de oder surfen Sie durch www.gewerbeverband-germering.de, um einen ersten Einblick zu gewinnen!

Neujahresgrüße vom Germeringer See wünscht

 
Wolfgang Reichenbach
Vorstand Step Ahead AG

Energie- und Baumesse Germering

E+B-messe14Germering

Am 1. Mai 2014 tritt die neue Energieeinsparverordnung in Kraft. Wenn auch nicht alle  Änderungen sofort, sondern sukzessive in Kraft treten, so ist eine rasche Information der davon Betroffenen das Gebot der Stunde. Außerdem wird wohl auch die große Koalition bald konkreter werden, welche Maßnahmen zur Energieeinsparung von ihr geplant sind. Somit kommt die „Energie- und Baumesse 2014 Germering“, die am 29. und 30. März 2014 zum neunten Mal stattfindet, genau zum richtigen Zeitpunkt. Für unsere Mitglieder ist die Messe wieder eine ideale Plattform, über ihr Unternehmen und ihr gesamtes Leistungsspektrum zu informieren. Unsere Empfehlung: Nutzen Sie als Aussteller diese Möglichkeit, mit den Bürgern der Region ins Gespräch zu kommen, diese von Ihrer Fachkompetenz und Seriosität zu überzeugen. Sie werden keine bessere Möglichkeit finden, deren Vertrauen zu gewinnen. Sie profitieren auch von einem Sonderrabatt in Höhe von 10%!

Insbesondere möchten wir hier auch auf das attraktive Vortragsprogramm hinweisen, das optimal das Informationsangebot ergänzt. Engagieren Sie sich doch als Referent. Denn so gewinnen Sie die zusätzliche exklusive Möglichkeit für neue Kontakte und um über Ihre besonderen Leistungen und Angebote zu informieren. Die Schwerpunktthemen sind: Haus- und Heizungstechnik, Renovierung, Ausbau, Neubau, Garten und Heimwerker, alles hochaktuelle Themen, die immer mehr an Bedeutung gewinnen und bei denen auch erheblicher Beratungsbedarf besteht.

Ausführliche Informationen gibt es online unter www.energie-undbaumesse2014germering.messe.ag
Dort können Sie sich auch direkt über die Online-Reservierungsmöglichkeit (unter Messeplan/Preise) auf dem interaktiven Hallenplan eine Standfläche reservieren.

Projektleiter Manfred Künstle steht Ihnen auch gerne für Informationen und Standberatung zur Verfügung.

Kurzinformation:
Messe „Energie- und Baumesse 2014 Germering“
am 29. bis 30. März 2014
jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
Eishalle Germering Polariom 
Ansprechpartner: Manfred Künstle
Telefon: +49 8241 962349 oder kuenstle.manfred@messe.ag

Podiumsdiskussion mit Germeringer Oberbürgermeister-Kandidaten

Wir laden Sie sehr herzlich zu unserer Podiumsdiskussion am Montag, den 17. Februar um 19 Uhr in die Stadthalle Germering ein. Die Kandidaten Agnes Dürr (Grüne), Robert Baumgartner (SPD) und Andreas Haas (CSU) werden die Gewerbepolitik und die wirtschaftliche Entwicklung Germerings erörtern. Die Zentrumsplanung von Otto-Wagner-Straße über Kleiner Stachus bis zur Landsberger Straße mit den wichtigen Aspekten Einzelhandelsentwicklung sowie Parkplatz- und Verkehrssituation werden einen Schwerpunkt bilden. Auch die weitere Entwicklung des Gewerbegebiets im Germeringer Norden sowie die künftige Verwendung des ehemaligen Kasernengeländes im Süden versprechen spannende Diskussionen. Sie sind herzliche eingeladen, auch eigene Fragen an die Kandidaten zu richten. Der Abend wird vom Redakteur des Münchner Merkurs, Klaus Greif, moderiert.

Rege Teilnahme beim 2. Meet&Eat Netzwerk-Treffen

Meet & Eat

Er gehöre ja weder zu den Selbständigen, 

Freiberuflern noch zu den Unternehmern in Germering. Trotzdem komme er gerne, um das neue Netzwerk der Selbständigen und Freiberufler (GerSF) zu begrüßen. Mit diesen Worten begann Oberbürgermeister Andreas Haas seine Grußworte zu Beginn des zweiten Germeringer Meet&Eat-Treffens am vergangenen Mittwoch, den 27. November. Er berichtete zum Stand des Stadtentwicklungsprozesses und freut sich insbesondere, dass nun im nächsten Frühjahr mit der Neugestaltung des „kleinen Stachus“ endlich erste Früchte dieses Entwicklungsprozesses für Bürger und Unternehmen sichtbar und spürbar würden.

20131127_124928Jürgen Biffar, der Vorsitzende des Gewerbeverbandes schloss mit einem Bericht über die aktuelle Entwicklung der Ortsgruppe des Gewerbeverbandes an. Informationsaustausch sei die Grundlage für eine erfolgreiche Arbeit des Gewerbeverbandes und der Gewerbetreibenden selbst. Um so erfreulicher sei zu beobachten, wie bei jeder Veranstaltung des neuen Netzwerkes die Zahl der Teilnehmer steige und auch neue Gesichter dazukämen. Diesen Weg wolle man fortsetzen.

In der nachfolgenden Stunde – bewirtet vom Restaurant Mythos – nutzten die insgesamt 25 Teilnehmer zu einem regen Austausch. Gleich mehrere Unternehmer kündigten an, sich dem nun immer schlagkräftiger werdenden Gewerbeverband als Mitglied anschließen zu wollen. Dem nächsten Treffen sehen alle mit großen Interesse entgegen.

Meet & Eat für Selbständige und Freiberufler

Aufgrund der großen Resonanz in der Vergangenheit lädt das Germeringer Netzwerk für Selbständige und Freiberufler (GerSF) wieder zu einem gemeinsamen Mittagessen ein. Der Unternehmertreff in zwangloser Atmosphäre dient dem Knüpfen von neuen und der Vertiefung von bestehenden Kontakten sowie dem gegenseitigen Austausch. Eingeladen zum Netzwerken sind vor allem die Angehörigen der Freien Berufe, also z.B. Anwälte, Ärzte und Steuerberater sowie alle andere selbständige Dienstleister. Das Treffen findet am Mittwoch, den 27. November um 12:30 Uhr im Restaurant Mythos, Augsburger Str. 45, statt. Der Vorsitzende des Gewerbeverbands, Jürgen Biffar, hat seine Teilnahme angekündigt. Formlose Anmeldung ist unter der Faxnummer: 089/89416599 oder per email an sc@haas-germering.de erwünscht.

Unternehmertreff großer Erfolg

80 Teilnehmer lauschten aufmerksam den interessanten Vorträgen des Unternehmertreffs am 17. Oktober bei Thermo Fisher. Rüdiger Obst erklärte für jeden verständlich, wie mit Hilfe der eigenen Chromatografen die Bestandteile von Flüssigkeiten, wie z.B. Blutproben, analysiert werden. Anschließend präsentierte Rechtsanwalt Dr. Volker Schramm sehr praxisnah die vielfältigen Möglichkeiten, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Dr. Schramm verteilte ein Handout mit einer umfassenden Auflistung der Angebote, einschließlich Internet-Links und Kontaktadressen. Hier können Sie das Handout herunterladen. Oberbürgermeister Andreas Haas informierte über die neueste Entwicklung bei der Zentrumsplanung – im Frühsommer nächsten Jahres soll mit der Aufwertung des "kleinen Stachus" begonnen werden. Gewerbeverbands-Vorstand Jürgen Biffar erläuterte schließlich die Perspektiven für den Gewerbeverband in den nächsten Jahre und beendete den "offiziellen Teil" nach knapp 2 Stunden um 21 Uhr.

Thermo Fisher lud anschließend zum Get Together mit einem Imbiss ein. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zum Netzwerken sehr rege, die letzten gingen erst um 23 Uhr nach Hause.

Termine

  • 4. Mai 2014 12:00Marktsonntag
  • 14. Mai 2014 19:30Mitgliederversammlung Gewerbeverband
  • 19. Mai 2014 12:30Meet & Eat
AEC v1.0.4

Alle Termine...